Über uns

Die Junge Alternative Berlin ist die offizielle Jugendorganisation des Landesverbandes Berlin der Alternative für Deutschland und steht jungen Menschen im Alter von 14 bis 35 Jahren offen. ​ Die Junge Alternative wurde im Juni 2013 gegründet und versteht sich als programmatischer Innovationsmotor der AfD. Unter dem Grundsatz „Verstand statt Ideologie“ vereinigen wir Nationale, Konservative, Liberale, Libertäre, Bürgerrechtler und weitere politische Strömungen der AfD.

Als politische Jugendorganisation sind wir organisatorisch (natürlich nicht politisch) mit der Jungen Union, den Jungen Liberalen oder den Jusos vergleichbar. In der JA sammeln sich sowohl Mitglieder der AfD als auch junge Leute, die nicht oder noch nicht Mitglied der AfD sind. Mitglied kann jeder in der genannten Altersgruppe werden, der sich vorbehaltlos zur freiheitlichen demokratischen Grundordnung bekennt und unsere Statuten (Satzungen etc.) anerkennt.

Unser Slogan lautet „Verstand statt Ideologie“. Wir bekennen uns zu den Errungenschaften der Aufklärung und wollen, dass ideologie- und vorurteilsfrei offen über Themen diskutiert werden darf, bevor eine Entscheidung gefällt wird, die auf Fakten, wissenschaftlichen Erkenntnissen oder dem gesunden Menschenverstand basieren sollte.Wir lehnen „Political Correctness“ und Denkverbote ab. Auch mutige, fragwürdige oder irrsinnige Meinungen verdienen es, gehört zu werden. „Ich bin zwar nicht mit Ihrer Meinung einverstanden, aber ich werde darum kämpfen, dass Sie das Recht haben, sie auszusprechen“. Dieses Zitat von Evelyn Beatrice Hall beschreibt die Geisteshaltung von Voltaire und fasst zusammen, wie wir das Recht auf freie Meinungsäußerung verstehen.

Die Junge Alternative vereinigt Menschen unterschiedlicher Staatsangehörigkeit, unterschiedlicher Herkunft, unterschiedlichen Geschlechts und unterschiedlicher (oder fehlender) religiöser Bekenntnisse. Uns eint die Sorge um Deutschland als Staat in einem friedlichen Europa der Vielfalt. Uns eint die Sorge um die Generationengerechtigkeit. Uns eint die Sorge um die Zukunft.
Wir erarbeiten eigene politische Programme und Forderungen, um sie in die AfD und in die gesellschaftliche Diskussion einzubringen. Zudem organisieren wir Informations-, Diskussions- und Bildungsveranstaltungen für junge Leute. Neben der politischen Arbeit soll natürlich auch der Spaß nicht zu kurz kommen.